Fernsehturm St. Chrischona

Der höchste Turm der Schweiz

Wo geht’s hier bitte nach St. Chrischona? Eine stumme Antwort gibt der Fernsehturm, der auf dem Basler Hausberg steht. Mit 250,57 Metern ist er das höchste freistehende Gebäude der Schweiz und somit kilometerweit zu sehen. Als der Fernsehturm 1984 in Betrieb genommen wurde, galt er als einer der modernsten Europas. Knapp 50 Fernseh- und Radioprogramme werden von hier ausgestrahlt. Der Turm versorgt auch deutsche Konsumenten mit Rundfunkprogrammen: Bereits seit Ende August 1984 gibt es ein Abkommen zwischen der Schweiz und Deutschland, das die Versorgung der Region Hochrhein mit den Sendern des Südwestrundfunks garantiert.

Exklusive Aussicht vom Fernsehturm St. Chrischona

Die Aussicht vom Fernsehturm ist bei klarer Sicht atemberaubend – und exklusiv. Denn der Turm ist nur nach vorheriger Anmeldung für Besichtigungen geöffnet. Zwar sah die ursprüngliche Planung zwei Restaurants und eine Aussichtsplattform vor, der Bauherr entschied sich dann allerdings bewusst dagegen. Eine Jury fällte das Urteil: „Das Preisgericht kommt […] zu dem Schluss, dass eine zusätzliche Belastung durch eine Publikumsattraktion wie Aussichtsterrasse oder gar Restaurant dem Sinn und Zweck einer Erholungslandschaft widerspricht.“

Besichtigung des Fernsehturms St. Chrischona

Die Swisscom ist die Betreiberin des Fernsehturms St. Chrischona. Sie bietet Besichtigungen nach Voranmeldung an. Informationen dazu finden Sie auf der Internetseite der Swisscom: Opens external link in new windowwww.swisscom.ch/visit

Fernsehturm St. Chrischona und Restaurant Waldrain